Desire Map oder wie man Ziele mit Sinn definieren kann

Haben Sie jemals eine Liste von Zielen oder guten Vorsätzen erstellt und fühlten schon beim Beenden der Liste einen Druck: Ich muss abnehmen, ich muss ein gesünderes Leben führen, ich muss regelmäßig Sport treiben, weniger Stress.

Dann ist Danielle Laportes Methode für Sie: Ziele mit Emotionen setzen.

Für diejenigen die sie noch nicht kennen; Danielle Laporte ist eine inspirierende Autorin, welche laut Forbes unter den „Top 100 Homepages für Frauen“ rangiert. Auch Oprah zählt sie zu den „Top 100 awakeners leaders“ (wörtliche Übersetzung: „Leader, die aufwecken“).

Ich schätze ihren etwas chaotischen Werdegang, ihre Imperfektion (Rock’n’Roll kann mir genauso gut tun wie Yoga) und ihre Lebensphilosophie, welche das Mitgefühl zu sich selbst hochhält (und nicht das Abhacken einer healthy To-Do-Liste).

Nachdem sie mehrere Berufe ausprobierte und sich von ihrer eigenen Firma im Bereich strategischer Beratungen abwandte, schrieb sie ihr erstes erfolgreiches Buch „The Desire Map“. Ein Ratgeber um die Ziele zu definieren, welche eine Seele hat. Der Fokus liegt dabei mehr auf, wie man sich fühlen möchte, wenn man ein Ziel erreicht, als auf dem Ziel an und für sich: Ich fühle mich entspannt, erfüllt, frei, sexy, in Ruhe….

Denn schlussendlich kann das angestrebte Gefühl oftmals mit Mitteln erreicht werden, an welche man selbst nicht gedacht hat und welche sich noch besser für eignen für die eigenen Zwecke. Ich persönlich benutze diesen Ratgeber gerne um mich wieder zu zentrieren, um zu hinterfragen was ich möchte und somit klarer zu sehen. Sie können die Übung jedes Jahr wiederholen oder bei jeder Veränderung ihrer Lebensumstände sowie wenn Sie eine andere Empfindung anstreben.

Die Methode ist einfach. Sie erstellen eine Liste der Emotionen, die Sie leben und fühlen möchten, und versuchen, diese so oft wie möglich im Rahmen Ihrer aktuellen Möglichkeiten zu leben. Wenn Sie zum Beispiel Fülle fühlen möchten, multiplizieren Sie die Situationen, in denen Sie Fülle spüren. Danielle Laporte erlebt Fülle, wenn sie von Designermöbeln umgeben ist, also ging sie die Designermöbel in Geschäften testen oder ging in wunderschön dekorierte Cafés. Wenn Sie sich erfüllt fühlen in Präsenz von Leuten, die Ihnen lieb und teuer sind, dann treffe Sie diese, schreiben Sie, benutzen Sie Skype. Nach dem Prinzip des Anziehungsgesetzes zieht sich Gleiches an, wenn Sie Fülle spüren, werden Sie Fülle anziehen.

Auch wenn ich selbst die gedruckte Version bevorzuge, empfehle ich Ihnen die digitale Ausgabe, da Sie sich so die doppelten Fracht- und Zollkosten des Versands ersparen.Bestellen Sie mehrere „Workbooks“, falls sie gedenken den Prozess zu wiederholen.

Gute Nachrichten: Danielle Laporte bietet jetzt einen Online-Kurs an, der Sie bei diesem Prozess unterstützt.

Und wenn Sie ihren Einkauf über den untenstehenden Link vornehmen, helfen Sie gleichzeitig holistia.ch, so dass weitere interessante Artikel veröffentlicht werden können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sie haben es probiert? Teile Ihre Erfahrung und inspirieren Sie weiter: