Tauchen Sie ein in die Welt von Kundalini Yoga und Gong Meditation

Sie praktizieren Yoga schon seit einigen Jahren und fragen sich vielleicht, ob Kundalini Yoga esoterischer ist als eine sonst reine Yoga-Technik?

Mit Turbanen bedeckte Häupter und weisse Kleidung mögen in der Tat wie eine Sekte anmuten, doch  Kundalini Yoga ist eine medizinische Yogatechnik. Ihr Ziel ist es, das Nerven- und das endokrine System neu zu balancieren. Diese Technik wird besonders empfohlen für:

 

  • Menschen mit Störungen des Nerven- oder Hormonsystems (nach ärztlicher Absprache)
  • Frauen, die eine starke hormonelle Veränderung erfahren haben: nach einer Schwangerschaft, vor oder während der Menopause.
  • Menschen mit starken Stimmungsschwankungen
  • Menschen mit Stress, mangelndem Körperbewusstsein oder bei Burnout.

Ich erzähle von meiner Erfahrung mit Kosta-Heiko Wemuths Workshop im aloha yoga Center in Aarau, der die Essenz des Kundalini Yoga ohne Mystik oder Esoterik vermittelte.

Wie verläuft ein Kundalini Yoga Workshop?

Der Zweck dieses Workshops war, seinen Kern (wieder)zuerkennen. Der Übungsablauf ist so gestaltet, dass Sie sich von Gedanken oder physischen und emotionale Blockaden trennen können, da diese Sie daran hindern, zu Ihrer reinen Essenz zu dringen (in etwa wie eine Zwiebel, die man schält).

Je nach Zweck des Workshops werden die gewählten Übungen und die Reihenfolge der Ausführung unterschiedlich sein. Wir begannen den Workshop mit Pranayama-Übungen (tiefes Atmen) und machten dann weiter mit indischen Kampfsportübungen.

Nach einer kurzen Meditation, während der wir Mantras rezitierten, fuhren wir fort mit unserer ersten Serie von Kriyas (Sequenz von Posen). Das Prinzip der Kundalini-Übungen liegt in der Wiederholung von Bewegungen und zwar in einem lebhaften Rhythmus und mit intensiver Atmung, um das endokrine System zu aktivieren.

Nach der Pause machten wir unsere erste aktive Meditation namens Pentra. Man richtet seine Aufmerksamkeit während der Meditation auf einen Punkt und wiederholt die gleichen Bewegungen und Mantras immer wieder, so ist das Gehirn fast „gezwungen“, sich auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren und die Meditation wird intensiver.

Es folgt die Vorbereitung auf die Meditation mit dem Gong und eine Reihe von Kriyas namens Nabhi Kriya, die sich auf die tiefen Bauchmuskeln konzentrieren, das Herz öffnen und auf der Ebene des Manipura Chakras wirken, welches der persönlichen Identität und Stärke entspricht.

Der Workshop endet mit Meditation und dem Gong. Man liegt in der Savasanah-Position auf dem Boden und lässt sich von den sanften Vibrationen des Gongs tragen, die allmählich an Intensität zunehmen, um schliesslich eine sehr kraftvolle Schwingung zu erreichen, die alle Zellen und zellulären Erinnerungen unseres Körpers reinigen soll (der Klang kann fast als störend empfunden werden).

Wie fühlt man sich nach einem Kundalini Yoga Workshop?

Nach den Atemübungen, die viel intensiver sind als in den klassischen Hatha Yoga Sitzungen, fühlte ich mich als hätte ich neue Lungen. Man spürt gut, dass die Organe arbeiten und entgiftet werden, dass das endokrine System aktiviert wird. Ich habe beispielsweise recht stark geschwitzt, während ich üblicherweise, auch beim Sport, wenig schwitze.

Ich empfand die Gong-Meditation als eine Art MRT oder medizinischen Scanner, der je nach ausgestrahlter Vibration gewisse körperliche Wunden oder Schmerzen wecken wollte, die ich in der Vergangenheit gehabt hatte und die bei Wetterumschwung zurückkehrten. Ich hatte den Eindruck, dass sie tiefgreifender geheilt wurden.

Ich war am Ende des Workshops überrascht, welch tiefe innere Ruhe und Fülle, welch Gefühl der Gelassenheit, Zuversicht und Glückseligkeit mich bewohnten, während es mir nicht notwendigerweise an Selbstvertrauen mangelte. Meine Gedanken waren ruhig, mein Körper war gereinigt und zugleich energetisiert. Es wird also leicht, sich mit dem eigenen Innersten zu verbinden, denn das Überflüssige ist nicht mehr.

Ich kann Ihnen eine Teilnahme an einem Workshop von Kosta-Heiko Wemuth nur empfehlen. Mit regelmässigem Praktizieren von Kundalini Yoga hat er sich von seinen Multiple-Sklerose befreit , leidet seit 6 Jahren fast nicht mehr unter Schmerzschüben (vorher musste er sich mit Betaferon jeden zweiten Tag mit spritzen) und kann sogar für Gelenke und Muskeln belastende Sportarten wie Kite Surf ausüben.

Das aloha yoga Center in Aarau wird von einer Powerfrau namens Chantal Koenig geführt. Sie ist Mutter von 4 Kindern, lebt ihre Passion Yoga 200%-ig und bietet eine Auswahl an Arbeitsgruppen und Workshops an, die zum Träumen einladen! Sie wird am Weekend vom 8. und 9. Dezember 2018 eine Kundalini Yoga Wochenende mit Kosta-Heiko Wemuth wiederholen und dann im Frühling 19 die 4-tägige Ausbildung anbieten. Um die aktuellsten Termine zu kennen am besten die Newsletter von alohayoga abonieren.

Einmal pro Monat eine Inspiration von Holistia im Postfach:

Sie haben es probiert? Teilen Sie Ihre Erfahrung und inspirieren Sie weiter: