Finden Sie Ihre Leidenschaft durch Kundalini Yoga

Was hindert uns zu wissen, was uns wirklich begeistert? Wie findet man seine Lebensaufgabe?

Ich hatte die Gelegenheit, Gloria Lathams Workshop an der Schweizer Yogakonferenz zu besuchen und teile hier die Erkenntnisse mit Ihnen.

Gemäss der berühmten Kundalini Yoga Lehrerin Gloria Latham geht es darum, die Kundalini-Energie, die an der Basis unserer Wirbelsäule liegt, wieder mit der inneren Energie zu verbinden, indem man die beiden Chakren, die sich am unteren Ende unseres Körpers befinden (Muladhara und Svadhisthana), ausbalanciert.

Denn sobald wir mit dieser Energie verbunden sind, ist es fast unmöglich, seine Leidenschaft zu ignorieren.

Dazu rät sie, sich täglich die folgende Frage zu stellen:

„Was ist das Einzige, was ich heute tun muss, um meiner Leidenschaft/Lebensmission näher zu kommen?“

 

Um die unteren Chakren zu reinigen, führte sie uns dann durch eine Reihe von sehr dynamischen Asanas, wo wir das Har-Hari-Mantra wiederholten, um unsere Kreativität und unsere Verbindung zu unserer Intuition zu aktivieren.

Als Gloria uns bat, uns die berühmte Frage zu stellen, erhielt ich ehrlich gesagt keine Antwort. Jedoch gab es kurz nach dem Workshop eine glückliche Kombination von Umständen, die es mir ermöglichte, eine Bitte zu stellen, die entscheidend war, um meiner Lebensaufgabe mit Gelassenheit näher zu kommen. Ich erkannte erst später die Beziehung zwischen meiner Bitte und der Frage, die ich mir noch am selben Morgen gestellt hatte.

Einmal pro Monat eine Sprechstunde von holistia im Postfach: