holistia sprechstunde: Sophie Bucquoy Tranchida

Naturheilpraktikerin, Iris-Diagnose, Dr es-sciences Biochimie

Wieso sind Sie Therapeutin geworden?

Naturärztin wird man nicht per Zufall. Die Vorstellung, anderen zu helfen, war schon immer wichtig für mich. Bevor man versucht, anderen zu helfen, experimentiert man natürlich an sich selber, versucht, auf die Bedürfnisse von anderen zu hören. Ich habe ja eine wissenschaftliche Ausbildung (Forschung und Lehre im Bereich Biologie und Biochemie) und habe mich entsprechend auch für die Themen Gesundheit und Wohlbefinden interessiert. Im Laufe der Zeit habe ich mir verschiedene therapeutische Ansätze zu eigen gemacht: Reiki, Massage, Reflexzonenmassage, die Verwendung von Blütenelixieren für den Umgang mit Gefühlen, Kräutertees, essentielle Öle, Phytembryotherapie (Präparate aus Knospen von Bäumen) und andere Präparate auf der Grundlage von Heilpflanzen, Iridologie (Analyse der Iris mittels Lupe oder Iridoskop), Ernährung und Diätlehre. Heute profitiere ich von meinen Erfahrungen und von meinem Lebensweg um mit natürlichen Mitteln Menschen zu begleiten, die gesundheitliche Probleme haben oder die sich besser kennenlernen wollen, um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen.

sophietranchida-light

Wieso haben Sie sich für diese Therapie entschieden?

Ich war schon immer eine naturnahe Person und empfänglich dafür, wie die Natur uns Menschen Gutes tut. Die Naturheilkunde ist eine traditionelle europäische Medizin, von der man sagt, sie sei «komplementär», oder eben ergänzend. Sie erlaubt ein ganzheitliches Verständnis des Menschen, in dem auch die Eigenverantwortung und der gesunde Lebensstil ihren Platz haben. Jeder Körper kann sich erholen, wenn er nur genug vital ist, wir brauchen ihm lediglich die Mittel dazu zu geben. Ernährung, Schlaf, Atem, Sport und Umwelteinflüsse werden analysiert, damit physische, psychische und emotionale Störungen behoben werden können. Eine Ernährungsumstellung wird häufig kombiniert mit der Verwendung bestimmter Pflanzen, um punktuell Mängel zu beheben.

Mit einer «Kur», eingebettet in ein Programm für einen gesunden Lebensstil, wird all diesen Aspekten Rechnung getragen. Die häufigsten Kuren helfen, den Organismus zu revitalisieren oder von Giften und Abfallstoffen zu reinigen. Der Kontakt mit der Natur und die Verwendung aus der Natur gewonnener Produkte sind wichtige Hilfen für gesundheitliche Unterstützung und Ratschläge.

Dass ich zur Naturheilkunde gekommen bin, hat damit zu tun, dass ich es nicht geschafft hatte, Verdauungsprobleme zu lösen. Die Probleme wurden chronisch, trotz pflanzlicher Heilmittel. Die Pflanzen haben das Problem nur kurzfristig gelindert. Mir fehlte dieser ganzheitliche Zugang, der auch Ernährungsumstellung und Massnahmen zur Stressbewältigung miteinbezieht.

Eine Naturärztin oder ein Naturarzt kann auch Wissen über Gesundheit vermitteln. Wenn ich keine Sprechstunde habe, organisiere ich öffentliche Workshops und Vorträge zu Themen wie Gesundheit, Vitalität, Entgiftung und gesunder Lebensstil. Ich liebe es, auf diese Weise mein Wissen und meine Erkenntnisse zu teilen.

Was Sind Ihre Spezialitäten?

Die Iridologie, die beim ersten Besuch die Anamnese, die morphologische Analyse der Vitalität und des bereits Geleisteten vervollständigt. Diese Methode funktioniert so, dass mit einer Lupe oder mit einem Iridoskop die Iris (das Farbige im Auge) untersucht wird. So habe ich sofort ein Bild von der Person, der Organe und Systeme des Körpers und der Vitalität. Die Iris ist wie eine Reflexzonenkarte des Körpers.

Ich biete auch Aromatherapie, Phytotherapie und Behandlungen mit Heilpflanzen in allen möglichen Formen an: Tees, Knospen, Blütenelixiere, Bachblüten, essentielle Öle. Ausserdem Massagen im Zusammenhang mit den Reflexzonen und energetische Therapie im Zusammenhang mit Reiki.

Naturärzte haben viele verschiedene Werkzeuge zur Verfügung – welches davon  angewandt wird hängt vom Problem und von den persönlichen Bedürfnissen der Patienten ab.

irisdiagnose-light

Bei welchen gesundheitlichen Problemen empfehlen Sie diese Therapie?

Die Naturheilkunde richtet sich an alle, die Gesundheit und Vitalität wiederherstellen oder behalten wollen, sei es ob es um langfristige Gewichtsabnahme geht, um die Verbesserung depressiver Zustände, um die Linderung chronischer Erkrankungen oder Entzündungen, Verdauungsprobleme… Und dies auf natürliche Art und Weise, im Bereich der Ernährung, des Lebensstils, der Pflanzenheilkunde, der Massage.

Was machen Sie an einem schlechtem Tag?

Ich wende die Grundsätze der Naturheilkunde auch im Alltag an, da es um einen gesunden Lebensstil geht. Das heisst spazieren gehen, Sport treiben, kochen, Freunde treffen, neue Entdeckungen machen, Dinge teilen… Das Leben halt 🙂

Empfehlungen um das Wohlbefinden im Alltag zu verbessern?

  1. Bewegung ist das Leben! Stubenhocker, denkt daran euch zu bewegen um Kreislaufprobleme vorzubeugen. Ein Schritt nach dem anderen, und schliesslich 10’000 am Tag.
  2. Sich Pausen gönnen, um durchatmen zu können. Auch wenn es nur drei Mal täglich fünf Minuten sind. Im empfehle gerne «Cohérence Cardiaque». Eine Übung geht so: Atmen Sie regelmässig ein und aus, beim Einatmen und beim Ausatmen zählen sie jeweils bis fünf, ohne den Atemfluss zu unterbrechen oder die Luft anzuhalten.
  3. Sich frisch und vielseitig ernähren, möglichst ohne vorverarbeitete Produkte, um dem Körper Vitalität zuzuführen. Und falls rohes Essen zu Verdauungsproblemen führt, bei Blähungen etc.: Es gibt Lösungen!

Ein Buch, eine Person, ein Zitat das Sie inspiriert (hat)?

„Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein, von Hippokrates“

Die Ernährung hat einen grossen Einfluss auf unsere Gesundheit. Unser Organismus verarbeitet die Nahrungsmittel um Energie daraus zu ziehen und um den Körper in einem guten Zustand zu halten. Falls wir dem Körper zu viel Zucker oder zu viel gesättigte Fette zuführen, wenn die Lebensmittel immer gekocht sind, wenn wir industriell gefertigte Mahlzeiten zu uns nehmen,die  voll mit Pestiziden, Zusatzstoffen und Konservierungsmitteln sind, wird unser Körper schnell müde. Wegen der schlechten Verdauung und weil Abfallstoffe nicht abgebaut werden können. Sie häufen sich im Organismus an und es dauert nicht lange, bis sich Probleme bemerkbar machen: Verdauungsstörungen, Verstopfungen, Durchfall, Hautprobleme, Akne, Husten, saures Aufstossen, Zysten, Fibrome, Schmerzen…

Eine andere Therapie, die Sie getestet haben und empfehlen können?

Akupunktur in der TCM um die Energie entlang der Meridianen zu regulieren.

Können Sie einen Therapeuten oder eine Therapeutin empfehlen?

Pascale Chanson de Marion in Zürich

Einmal pro Monat eine Sprechstunde von holistia im Postfach: