Colon-Massage

0 / 5
Drucken

Untersuchen haben ergeben, dass sich in unserem Darm ebenso viele Nervenzellen ausmachen lassen, wie in unserem Gehirn. Die Colonmassage behandelt somit durch die Reflexzonen Massage des Darms, welche besonders auf den Dickdarm (Kolon) einwirkt, weit mehr als einfach nur unseren Verdauungstrakt.

Der Bauchraum ist über Nervenbahnen mit dem Darm verbunden. Dadurch kann sein Zustand an entsprechenden Stellen der Bauchdecke, sogenannten Reflexzonen, ermittelt und auch beeinflusst werden und somit die Organfunktion normalisiert werden.

 



Sie sollten vor der Behandlung nicht viel essen und eine möglichst leere Blase und Darm haben.

Der Therapeut wird mittels Druck und Streichungen an genau festgelegten Punkten den Darmverlauf anregen. Es handelt sich um eine sehr ruhige Massage, bei welcher Sie keine Schmerzen verspüren sollten.

  • Chronischen Verstopfungen
  • Blähungen
  • Verdauungsstörungen
  • Anregung des Kreislaufs, des Lymphgefäss- und vegetativen Nervensystems
 

Bei folgenden Beschwerden sollte eine Colonmassage nicht angewendet werden:

 
  • Akute Entzündungen im Bauchraum und dem kleinen Becken
  • Chronisch entzündliche Erkrankungen des Darms wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Krebserkrankungen im Bauchraum
  • Schwangerschaft
  • Divertikulose
  • Darmverschluss

Sind Sie eine Schule oder ein Verband und Sie wollen diese Therapie auf holistia.ch erklären?Sie erhalten ein lebenslang kostenloses Profil im Austausch!

Schreiben Sie uns an info@holistia.ch



Bewertung abgeben

Vielen Dank für Ihren Kommentar, der den Lesern der Website hilft, ihre Auswahl zu treffen. Kommentare unterliegen diesen Bedingungen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.