Erhalten Sie unser kostenloses eBook für junge Mamas !

X

Polarity Therapie

0 / 5
Drucken

Die Polarity Therapie ist eine Synthese von modernem, medizinischem Wissen mit uralten Heilslehren aus östlichen und westlichen Traditionen. Sie fördert den Energiefluss im Körper auf harmonische, nicht invasive Weise und baut auf fünf Säulen auf:

  1. Die Präsenz der Therapierenden und ihre neutrale Haltung von Achtsamkeit und Empathie
  2. Körper- und Energiearbeit: Behandelt wird mit den Händen, meist über den Kleidern von Kopf bis Fuss, typischerweise liegt der Klient auf einer Massageliege, je nach Bedarf gibt es Behandlungssequenzen im Sitzen oder Stehen
  3. Polarity Yoga: Einfache, spezifische Dehn-, Streck- und andere Übungen zur Befreiung des Energieflusses
  4. Polarity Ernährung/Reinigungskur: Von einfachen Ernährungstipps bis zur Anleitung der 2-3- wöchigen Polarity Reinigungs- und Entschlackungskur
  5. Gespräch (verbale Prozessbegleitung)

Den zentralen Schlüssel für das Verständnis des Lebens und damit auch für das Verständnis von Krankheit und Gesundheit sah Dr. Stone, der Begründer der Polarity Therapie, im Bewusstsein, dass Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden.

In 60-jähriger Praxisarbeit stellte er deshalb, zusätzlich zur verbreiteten, physischen Anatomie, eine so genannte Energie-Anatomie zusammen, die zu einer der wichtigsten Grundlagen für die Polarity Therapie wurde:
Mittels Dutzenden von Diagrammen, Zeichnungen und Tabellen beschrieb er energetische Grundsätze, Gesetzmässigkeiten und Funktionsweisen, sowie Griffe, Techniken und Anwendungen, um blockierte Energie im Körper zu befreien.

Dazu verwendete er Symbole aus alten Heilsystemen wie beispielsweise den Hermesstab (Caduceus), die fünf Elemente des indischen Ayurveda (Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde), die Konzepte der Energiezentren (Chakren) und die drei universellen Erscheinungsweisen oder Grundeigenschaften der Natur (Gunas).

Am Beispiel der Körperarbeit entspricht Sattva sanften Berührungen, Rajas richtungweisenden Impulsen und Tamas tiefgehender Arbeit im Gewebe, zur Beeinflussung der Bewegung, Richtung und Intensität der Energie. Dabei verbinden die Hände häufig – entsprechend dem Polaritätsprinzip – zwei Körperzonen.

Die Polarity Therapie geht davon aus, dass das grundlegende Wissen über die Gesundheit in jedem Wesen vollumfänglich vorhanden ist und spricht vom „inneren Arzt“. In diesem Sinne wird Gesundung als ein Prozess verstanden, der sich von innen nach aussen entfaltet (Salutogenese). Die persönliche Ermächtigung und der Zugang zu den eigenen Ressourcen eröffnen zudem neue Lebensperspektiven. Optimismus, Lebensfreude, Gesundheit und Gleichgewicht sind die Qualitäten, die den unbehinderten Fluss der Lebensenergie kennzeichnen.

Die Polarity Therapie ist eine Methode der Komplementärtherapie und von der OdA KT anerkannt. Behandlungen werden über die Zusatzversicherung der Krankenkassen vergütet.

 


  • Die Präsenz der Therapeutinnen und Therapeuten und ihre neutrale Haltung von Achtsamkeit und Empathie: Die Therapeutinnen und Therapeuten kennen Werkzeuge um sich in eine innere Haltung zu bringen, aus welcher heraus sie den Klienten und sich selbst Raum gebend, wertungsfrei, empathisch, respektvoll, akzeptierend, achtsam und mit grösstmöglicher Präsenz begegnen und wahrnehmen können.
  • Körper- und Energiearbeit Im Gespräch, durch Beobachtung und Berührung werden energetische Unausgewogenheiten wahrgenommen. Die Behandlung geschieht an liegenden oder sitzenden Klientinnen und Klienten, meistens über den Kleidern. Die Berührung kann von sanft bis kräftig sein und tief ins Gewebe gehen.
  • Polarity Yoga :Die einfach auszuführenden Körperübungen des von Dr. Stone entwickelten Polarity-Yoga sind eine bewährte Unterstützung zur Selbsthilfe. Sie wirken direkt und vielschichtig. Dabei stärken sie die Vitalität des Körpers, die Ausdruckskraft der Seele und die Klarheit des Geistes. Gezielt werden die Qualitäten der 5 Elemente Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde und ihr harmonischer Ausgleich im Sein und Wirken einer Person angesprochen und unterstützt. Auf körperlicher Ebene hilft Polarity-Yoga z.B. bei Ausscheidungsstörungen, wirkt vorbeugend bei Krankheitsanfälligkeit, verbessert die Elastizität und wirkt generell verjüngend. Die Polarity-Yoga-Übungen unterstützen spürbar die Aktivierung der Energien im Körper. Sie sind eine leicht zu erlernende Selbsthilfe und können, zum Ausgleich von Unausgewogenheit, täglich angewendet werden.
  • Polarity Ernährung, Reinigungskur Wo und je nachdem welche Energie verbraucht wird, muss sie auch wieder zugeführt werden. Diese Betrachtungsweise orientiert sich am Wissen des Ayurveda. Es handelt sich um Empfehlungen, die den individuellen Bedürfnissen und der Konstitution des einzelnen Menschen angepasst werden. Empfohlen wird gelegentlich eine Leberreinigung, die eine dem heutigen Menschen angepasste Fastenzeit einleitet. Vorgeschriebene Diätpläne oder strikte Essensregeln gibt es nicht.
  • Gespräch (verbale Prozessbegleitung): Wenn die Energien in Fluss kommen, fördert das begleitende Gespräch den Bewusstseinsprozess auf der Körper-, Gefühls- und Gedankenebene. Die Klientinnen und Klienten werden darin unterstützt, inneres Geschehen (Körperempfindungen, Gefühle, innere Bilder und Erinnerungen) wahrzunehmen und auszudrücken. Damit wird Ursächliches aus tieferen Schichten ins Bewusstsein emporgehoben und verdrängte Erlebnisse können verarbeitet werden. Verstehen führt zu Selbstvertrauen. Die Klientinnen und Klienten lernen durch mehr Bewusstheit lebensbehindernde Muster zu verstehen und zu verändern, gewinnen Schritt für Schritt an Selbstvertrauen und übernehmen mehr Eigenverantwortung.

Der Körper ist ständig auf der Suche nach einem inneren und äusseren Gleichgewicht. Wenn Symptome auftauchen wie

  • Schmerzen, Verspannungen, Schlafstörungen
  • Emotionale Belastungen, Aggressionen, Stress, Erschöpfung, Nervosität, Konzentrationsschwierigkeiten
  • Begleitung nach der Geburt, besonders bei Kaiserschnitt und anderen Komplikationen
  • saures Aufstossen, Magen-/Darmprobleme, Verdauungsprobleme, Mensbeschwerden
  • sogenannt psychosomatische Beschwerden
  • unterschiedliche Symptome bis hin zu Krankheitsbildern

deutet dies auf eine energetische Unausgewogenheit hin.

Polarity wirkt hier ausgleichend und harmonisierend. Nach Operationen, Unfällen, Traumen und bei schwerer Krankheit werden regelmässige Behandlungen als aufbauend und stärkend erfahren. Polarity-Sitzungen unterstützen in vielen Fällen eine ärztliche Behandlung, ersetzen jedoch keine ärztlichen Untersuchung und Diagnose. Bei Jugendlichen und Kindern kann Polarity in diversen Entwicklungs- oder Übergangsstadien nützlich sein.

 

Polarity Verband Schweiz

Oktober 2017



Bewertung abgeben

Vielen Dank für Ihren Kommentar, der den Lesern der Website hilft, ihre Auswahl zu treffen. Kommentare unterliegen diesen Bedingungen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet