Sophrologie

0 / 5
Drucken

Die caycedianische Sophrologie (entwickelt von Prof. Alfonso Caycedo 1932-2017) ist eine Disziplin, die zu einem harmonischen Bewusstsein und zu Gelassenheit führt. Dies kann mithilfe eines persönlichen Trainings erreicht werden, welches auf Entspannungs- und Aktivierungstechniken von Körper und Geist basiert.

Die caycedianische Sophrologie beruht auf der Beobachtung und des Studiums des Bewusstseins, der körperlichen Wahrnehmung der Körper-Geist-Beziehung sowie deren Einfluss auf unsere Lebensweise.

Ihr Ziel ist es, positives Verhalten und Werte im Alltag, sowohl beruflich als auch privat, zu fördern. Sie entwickelt auch die Fähigkeit, ein aktives Management gegen Stress und negative Emotionen aufzubauen.

Ein regelmässiges sophrologisches Training, zuerst angeleitet durch einen professionellen Sophrologen, später autonom, verbessert effizient die eigenen Fähigkeiten im Alltag.So kann das Bewusstsein entdeckt, erobert und umgewandelt werden, was zu einer positiven, wertvollen Existenz führt.Sophrologie kann in Einzelsitzungen oder in einer Gruppe erlernt werden.

Die Sophrologie unterscheidet drei Bewusstseinszustände:

  • Das pathologische Bewusstsein: Das Bewusstsein ist „krank“ und sieht die Welt verzerrt.
  • Das normale Bewusstsein: Das ist unser alltägliches Bewusstsein, welches die meiste Zeit und von den meisten Menschen gelebt wird.
  • Das sophronische Bewusstsein: Dies ist ein bestimmter Bewusstseinszustand, welcher manchmal spontan erlebt wird. Er wird als harmonischer Moment mit sich selbst und seiner Umwelt beschrieben, als kreativer emotionaler Augenblick. Das Ziel eines sophrologischen Trainings ist es, diesen Zustand andauern zu lassen.

 



Die Caycedianische Sophrologie ist eine kohärente Methode, strukturiert durch die Dynamischen Entspannungen nach Caycedo (DEC) und zusätzlicher spezifischer Techniken.

Die Dynamische Entspannung nach Caycedo besteht aus 12 Stufen. Ihr Training entwickelt die Wahrnehmung von Körper, Geist und Gefühlszuständen sowie der eigenen Werte. Die 12 Stufen sind in drei Zyklen unterteilt :

  • Fundamentaler Zyklus (DEC 1 bis 4)
  • Radikaler Zyklus (DEC 5 bis 8)
  • Existenzieller Zyklus (DEC 9 bis 12)

Die spezifischen Techniken sind kurz (10 bis 15 Minuten) und erbringen rasch konkrete Resultate im therapeutischen, pädagogischen, sportlichen und präventiven Bereich.

  • Die Techniken der "Präsentation" stärken das positive Erlebnis der Gegenwart.
  • Die Techniken der "Futurisation" stärken die positive Planung der Zukunft.
  • Die Techniken der "Präterisation" stärken die Erinnerung an positive Situationen der Vergangenheit.
  • Die Techniken der "Totalisation" erlauben die drei Parameter des Bewusstseins (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft) als Einheit zu erleben.

Der caycedianische Sophrologe trägt den Titel « Master in Caycedianischer Sophrologie“. Als Praktiker begleitet er Einzelpersonen oder Gruppen, damit diese ihre Fähigkeiten optimal nutzen und/oder sich verschiedensten Lebenssituationen besser anpassen können.

Damit diese Ziele erreicht werden, wird ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, welches sich auf die Theorien der caycedianischen Sophrologie abstützen und sich auf die Konzepte des Bewusstseins beziehen. Je nach Situation und Bedarf des Klienten oder Studenten, wählt der Sophrologe die entsprechenden Techniken aus.

Das Training der sophrologischen Methode erfordert keine besondere Kleidung. Die Übungen werden entweder sitzend und/oder stehend ausgeführt. Sie werden immer an die Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst.

Gewöhnlich ist eine Sitzung aufgeteilt in ein kurzes Gespräch am Anfang, dann erklärt der Sophrologe den Ablauf der Technik und übt diese dann zusammen mit dem Klienten in der Sitzung, um dann mit einer kleinen Beschreibung des Erlebnisses die Sitzung abzuschliessen.

  • Im medizinischen und paramedizinischen Bereich :

Bei psychosomatischen und psychologischen Störungen (Schlafproblemen, Rückenschmerzen, Ängsten, Kopfschmerzen, Hyperventilation, Herzklopfen, Stress, Verdauungsbeschwerden, Müdigkeit, Phobien, Burnout, Tinnitus, Gereiztheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Beschwerden in der Menopause, sexuelle Probleme...), Geburts- und Operationsvorbereitung.

  • Im sozial-pädagogischen und sportlichen Bereich :

Bei Problemen im Unterricht (Konzentrations- und Lernschwierigkeiten, Gedächtnis, Prüfungsvorbereitung) oder im Sport (Training und Wettbewerb) angepasst für jedes Niveau und alle Altersstufen.

  • Im präventiven Bereich :

Zur Vorbeugung von Stress, zur Persönlichkeitsentwicklung, zur Verbesserung der Lebensqualität und der allgemeinen Leistungsfähigkeit.

 

Sophrologie Suisse

November 2017



Bewertung abgeben

Vielen Dank für Ihren Kommentar, der den Lesern der Website hilft, ihre Auswahl zu treffen. Kommentare unterliegen diesen Bedingungen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet